Lüften ist wichtig – auch mit einer Infrarotheizung!


11.Mai 2016


Grundsätzlich gilt: Vier mal täglich 20 Minuten …. so lautet die Faustregel für das tägliche Stoßlüften im Mai. Ziel ist es, die verbrauchte feuchte Luft in den Wohnräumen regelmäßig durch Frischluft zu ersetzen. Allerdings gilt diese Regel nur, wenn man den ganzen Tag zu Hause ist. Bei Abwesenheit tagsüber genügt es, morgens und abends zu lüften.

Natürlich sollte man bei einer herkömmlichen Konvektionsheizung die Heizkörper beim Lüften drosseln. Das spart Energie! Da bei einer Konvektionsheizung die Luft im Raum aufgeheizt wird, kühlt diese beim Lüften natürlich auch gleichermaßen wieder ab. Folglich kühlt der Raum aus.

Hier greift ein großer Vorteil einer Infrarot-Marmorheizung von SunStone®. Diese erwärmt nämlich nicht die Luft sondern die Körper und Gegenstände im Raum. Somit bleibt beim Stoßlüften die Wärme der Gegenstände im Raum erhalten und sie verlieren weniger Heizenergie beim Lüften. Ein weiterer Vorteil ist, nach dem Schließen der Fenster heizt der gesamte Raum die Luft wieder auf. Die Wohlfühltemperatur wird so schnell wieder hergestellt.

Ihr Johann Karl – Spezialist für Infrarotheizung – Photovoltaikanlagen – Stromspeicher in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen-Fürth


Erlangen Fürth Infrarotheizung lüften Marmorheizung Metropolregion Nürnberg Photovoltaikanlage Spezialist Stromspeicher sunstone

      

Kontakt

ENERGIEUMDENKER.DE
Johann Karl
Zertifizierter Energiemanager IHK
Solarfachberater Photovoltaik DGS

Tel.: 09131-20 91 95
info@energieumdenker.de

zum Kontaktformular

Google Rezension

Speicher Erlangen Fürth Nürnberg Herzogenaurach Spezialist für Photovoltaik Möhrendorf erneuerbare Energien Solarenergie sunstone Oberfranken Bubenreuth Fachmann Buckenhof Metropolregion Nürnberg Infrarotheizung Photovoltaikanlage Bamberg Mittelfranken EEG Baiersdorf Hirschaid Weisendorf Energiewende Stromspeicher Höchstadt Franken Fachmann für Photovoltaik Erlangen-Höchstadt Marmorheizung Uttenreuth Förderung PV Eckental Spezialist Sonnenkraftwerk Langensendelbach Senec Solar Photovoltaik SMA Forchheim Speichersysteme Eigenverbrauch Metropolregion