Sonnenfinsternis über Franken – Photovoltaik beherrschbar?


16.März 2015


Die kommende, partielle Sonnenfinsternis am 20. März setzt neue Herausforderungen für die Netzbetreiber.

In einem Gespräch mit der Leitung der SKB wurde dem Energieumdenker die Vorbereitungen für dieses Ereignis erläutert. Eng arbeiten hier die Netzbetreiber aus der Metropolregion zusammen. Die Stadtwerke in Erlangen, Herzogenaurach, Baiersdorf und Forchheim arbeiten hier sehr eng mit den anderen Netzbetreibern und den Übertragungsnetzbetreibern zusammen. In den Szenarien ist an vieles gedacht: Verbraucher können reduziert werden, je nach Sonnenschein könnten große Photovoltaik-Anlagen im Vorfeld schon reduziert werden, um den Einbruch der Leistung bei der 80%-igen Überdeckung der Sonne zu minimieren. Wasserkraftwerke und Gaskraftwerke stehen in Bayern bereit, um in die Sonnenfinsternislücke zu springen.
Viele weiter Informationen dazu habe ich in dem Block Solar Cluster Baden-Württemberg gefunden.

Fazit, vor einem Black Out brauchen wir keine Angst zu haben.

Ihr Johann Karl

Fachmann für Photovoltaik in Franken


Baiersdorf Erlangen Fachmann für Photovoltaik Forchheim Franken Herzogenaurach Metropolregion Photovoltaik Sonnenfinsternis

      

Kontakt

ENERGIEUMDENKER.DE
Johann Karl
Zertifizierter Energiemanager IHK
Solarfachberater Photovoltaik DGS

Tel.: 09131-20 91 95
info@energieumdenker.de

zum Kontaktformular

Google Rezension

Baiersdorf PV Speicher Förderung Photovoltaikanlage Erlangen-Höchstadt Fachmann Eigenverbrauch Möhrendorf Spezialist Metropolregion Nürnberg Weisendorf Hirschaid Fachmann für Photovoltaik erneuerbare Energien Langensendelbach sunstone Uttenreuth Speichersysteme Stromspeicher Herzogenaurach Metropolregion Eckental Oberfranken Franken Solar SMA Mittelfranken Fürth Energiewende Senec Buckenhof Forchheim Solarenergie Höchstadt Infrarotheizung Photovoltaik Bamberg Erlangen EEG Marmorheizung Spezialist für Photovoltaik Sonnenkraftwerk Nürnberg Bubenreuth