NACHKAUF EINES ENERGIESPEICHERS


06.September 2016


Dass es oft sinnvoll ist, zu einer neuen Anlage auch einen Batteriespeicher dazuzukaufen, steht außer Frage. Jedoch sind Kunden mit älteren Anlagen oft unsicher, ob sich eine solche Investition auch im Nachhinein lohnt. Das Infoportal Enerkeep hat jetzt herausgefunden, dass gerade für Anlagen die in den Jahren zwischen 2009 und 2012 gebaut wurden, eine Nachrüstung besonders lohnenswert ist.

Teilweise läge die Rendite dieser Anlagen sogar über der von neuen Photovoltaikanlagen mit Energiespeicher. Empfehlenswert ist hierbei ein AC – System, da dieses im Gegensatz zum DC – System einfacher zu installieren und somit wirtschaftlicher ist. Dies liegt daran, dass der vorhandene Wechselrichter weitverwendet werden kann.

Mit dem Speicher wird nicht nur der Eigenverbrauch und somit der Eigenverbauchsbonus deutlich erhöht, sondern auch der Spaß an der eigenen Stromproduktion und dem eigenen Stromverbrauch.


Batteriespeicher Eigenverbrauch Energiewende Fachmann für Photovoltaik Solarenergie Speicher Stromspeicher

      

Kontakt

ENERGIEUMDENKER.DE
Johann Karl
Zertifizierter Energiemanager IHK
Solarfachberater Photovoltaik DGS

Tel.: 09131-20 91 95
info@energieumdenker.de

zum Kontaktformular

Newsletter

Google Rezension

Oberfranken Photovoltaikanlage sunstone Metropolregion Nürnberg Erlangen Fachmann für Photovoltaik Weisendorf Messe Photovoltaik Senec Hirschaid EEG Baiersdorf Fachmann PV SMA Spezialist Photovoltaikmodule Eigenverbrauch Infrarotheizung Höchstadt Speicher Buckenhof Erlangen-Höchstadt Förderung Möhrendorf Metropolregion Fürth Sonnenkraftwerk Franken Eckental Uttenreuth Langensendelbach erneuerbare Energien Solarenergie Speichersysteme Nürnberg Herzogenaurach Stromspeicher Mittelfranken Bubenreuth Energiewende Forchheim Spezialist für Photovoltaik Marmorheizung